Museum

Museum Irénée Duriez

Keibergstraat 6, 8480 Ichtegem
2020: Geöffnet von dem Juli 18 bis einschließlich September 13
Samstag und Sonntag von 13u30 bis 19u00
Der Künstler ist jeden nachmittag anwesend
Eintritt frei
Um eine Skulptur zu erwerben ist ein Besuch auch möglich ausserhalb der Öffnungszeiten. Ein Besuch von Gruppen ab 10 Personen ist auch möglich ausserhalb der regulären Offnungszeiten nach Telefonverabredung und gegen Bezahlung. Der Preis beträgt 150 € für Gruppen bis 15 Personen und steigt an mit 10 € für jede zusätzliche Person. Eine Führung dauert ungefähr zwei Stunden.

Ausstellungshalle

Ausstellungsraum für die neuesten Skulpturen und Zeichnungen von Irénée Duriez. Eine grosse Aufmerksamkeit wirdt dabei geschenk an das Oeuvre der letzten zwanzig Jahre. Dieser Raum muss die Meisterschaft und die 50 Jahre Entwicklung des Künstlers den Besuchern deutlich machen. Der interessierte Besucher kann auf seiner Wanderung durch die ungefähr 800m² Ausstellungsräume und in dem beinahe 3000 m² grossen Skulpturengarten entdecken wie Irénée endlich zu diesem Ergebnis gekommen ist.

Skulpturengarten

In dem vom Gartenarchitekt Wim Meyns gebauten romantischen Landschaftsgarten stehen etwa dreissig grosse Bronzestatuen in einer naturlichen Parklandschaft. Die Skulpturen kommen perfekt zur Geltung in dem speziell dazu gebauten Garten. Die ausgewählte Schirmbepflanzung in allen grünen Farbtönen ist wie eine Kulisse wogegen sie ein eigenes Leben führen. Grille Farben und spezielle Effekte sind vom Ubel weil sie die Interesse von den Kunstwerken ablenken. Es gibt in diesem Parkgarten jedoch wohl Platz für einige seltsame Holzgewächse.

Museumkeller

Der Museumbesucher macht hier Bekanntschaft mit dem jungen Irénée, einem debütierenden Künstler auf der Suche nach einer eigenen Identität und einer persönlichen Ausdrucksform. Wir folgen ihm auf den Fuss von seinen ersten Schritten in 1964 als Holzschnitter durch seine Bildung in der Umgebung von Yves Rhayé und seine Suche zwichen abstrakte und figurative Formgebung. Wir sehen wie er schliesslich einen eigenen Stil findet und wie er diesen Stil weiter verfeinert und perfektioniert. All dieses ist durchsetzt mit Personaldaten und veranschaulicht mit mehr als 110 Skulpturen und etwa 30 Zeichnungen.

Zeichenatelier

Auf dem Obergeschoss des Museums befindet sich das Zeichenatelier von Irénée Duriez. Während der Öffnungszeiten des Museums sind auf diesem Obergeschoss ungefähr 70 Skulpturen der Jahre 2000-2010 ausgestellt. Ausserdem gibt es dort noch immer wieder eine Gelegenheitsausstellung eines Gastkünstlers. Früher gab es dort auch Zeihnungen von Irénée Duriez. Das ist jetzt nicht mehr der Fall. Einige seiner Zeichnungen sind jedoch noch ausgestellt in anderen Teilen des Museums.

Distel

Gastkünstler 2020